Die Haiku-Dichtungen zu den Grundsymbolen der Astrologie verbinden sich mit weitgehend ungegenständlichen Bildern und wollen so das Deutungs- und Abstraktionsvermögen des Lesers und Betrachters anregen. So möge eine Synthese zwischen dem auf wertfreie Kernaussagen zurückgeführten Sinngehalt der astrologischen Begriffe und den bild- und wortorientierten Assoziationen des Betrachters und Lesers entstehen.